Patrick Modiano - Damit du dich im Viertel nicht verirrst

Patrick Modiano – Damit du dich im Viertel nicht verirrst

Der neue Bestseller des Literatur-Nobelpreisträgers Patrick Modiano:
Damit du dich im Viertel nicht verirrst erzählt von einem traumatischen Erlebnis
im Paris der 1950er-Jahre, das bis in die Gegenwart wirkt.

Das Stadtviertel, in dem man lebt, kann Heimat sein. Oder Gefängnis. Der Schriftsteller Jean Dragane jedenfalls lebt zurückgezogen in seinem persönlichen Gefängnis Montmartre. In den 1950er-Jahren ist er, als elternloses Kind, in diesem Pariser Künstlerviertel gestrandet. Heute tummeln sich hier die Touristen, und Jean ist immer noch da.

Patrick Modiano - Damit du dich im Viertel nicht verirrst
Damit du dich im Viertel nicht verirrst

Eines Tages nimmt ein Fremder Kontakt zu Jean auf, wegen eines verlorenen Adressbuchs. Nun muss sich der Schriftsteller mit verdrängten Ereignissen und Namen seiner Vergangenheit auseinandersetzen. Vor allem an Annie Astrand erinnert sich Jean. Bei ihr kam er unter, als seine Eltern sich seiner entledigen wollten. Und mit ihr kam er nach Montmartre. Nun wird Jean von seinem Kindheitstrauma wieder heimgesucht …

Dringlich, poetisch dicht und zugleich von schwebender Leichtigkeit“ (Neue Zürcher Zeitung am Sonntag): Mit Damit du dich im Viertel nicht verirrst begeistert Patrick Modiano erneut Kritik und Leser.

2014 erhielt der französische Schriftsteller Patrick Modiano (geb. 1945) den Nobelpreis für Literatur. So wie der Junge in Damit du dich im Viertel nicht verirrst, ist auch Modiano in gewissem Sinne in Paris hängengeblieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.