Greg Woolf - Rom

Rom – Die Biographie eines Weltreichs: das neue Standardwerk von Greg Woolf

Greg Woolf ist der führende Experte für das antike Rom, einer der
renommiertesten Historiker weltweit. Greg Woolf - RomIn seinem neuen Standardwerk
Rom – Die Biographie eines Weltreichs betrachtet er die Geschichte der römischen Republik und der Kaiserzeit als Einheit.

1.500 Jahre Weltgeschichte werden hier lebendig!

Anhand des neuesten historischen und archäologischen Forschungsstandes analysiert Woolf den in der Weltgeschichte einmaligen Erfolg des Römischen Reiches, zeigt, wie es funktionierte und vergleicht es mit anderen Reichen von Peru bis China.

Rom – Die Biographie eines Weltreichs liefert Antworten auf alle wichtigen Fragen zur römischen Zivilisation:

Wie ist das Römische Reich gewachsen?

Wodurch war es fähig, seine Siege zu nutzen und Niederlagen zu überstehen?

Welche Rolle spielten Glück und Schicksal dabei?

Warum war Rom so erfolgreich, wo seine Feinde versagten?

Wie überstand die Reichsherrschaft Krisen und konnte Wurzeln schlagen?

Wie wurden chaotische Eroberungszüge in stabile Verhältnisse überführt?

Wie schaffte es das Reich, neuen Bedürfnissen und neuen Bedrohungen zu widerstehen?

Warum wankte es, gewann von neuem sein Gleichgewicht, schrumpfte dann wieder zum Stadtstaat?

Welche Umstände und technischen Fähigkeiten ermöglichten die Schaffung und Erhaltung eines Weltreichs gerade in diesem Teil der Welt und zu eben dieser Zeit?

Welche Institutionen und welcher Glaube befähigten Rom, seine Rolle auszufüllen?

Greg Woolf forscht und lehrt seit 1998 an der Universität St. Andrews, Schottland, als Professor für die Geschichte des Altertums. In Rom – Die Biographie eines Weltreichs zeigt er einmal mehr, wie spannend Geschichte sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.