Stephenie Meyer - The Chemist

The Chemist – Die Spezialistin von Stephenie Meyer

So, so lange habe ich auf ein neues Buch von Stephenie Meyer gewartet und jetzt halte ich es in meinen Händen: The Chemist – Die Spezialistin erschien Anfang November bei FISCHER Scherz.

Bekannt und bliebt geworden ist die amerikanische Autorin durch ihre „Bis(s)-Reihe“. Anschließend folgte „Seelen“ und nun gibt es für die Leser einen neuen Roman der wahren Nervenkitzel verspricht.

Kann er dieses Versprechen halten?

Inhalt – The Chemist

Fünf Jahre hat Juliana Fortis für das Dezernat gearbeitet – jetzt heißt sie Chris/Casey… oder Alex und ist seit drei Jahren auf der Flucht. Dreimal hat das Dezernat sie bereits aufgespürt und versucht umzubringen, doch sie konnte immer wieder entkommen.

Stephenie Meyer - The Chemist
Stephenie Meyer – The Chemist

Als sie eine E-Mail von ihrem ehemaligen Vorgesetzten erreicht, schöpft Alex Hoffnung. Hat die Flucht endlich ein Ende? Das Dezernat bittet sie in einem dringenden Fall um Mithilfe und im Gegenzug garantiert man Alex, dass die Jagd ein Ende hat. Etwas misstrauisch lässt sich Alex auf das Angebot ein, aber zu ihren eigenen Bedingungen. Doch am Ende, ist es doch wieder eine Falle!

Angeblich liegt auf dem Metalltisch vor ihr ein Attentäter, der mit einem tödlichen Grippevirus Hunderttausende infizieren will. Doch alles an dem von ihr entführten Opfer ist anders. Als ihr während der Befragung immer mehr bewusst wird, dass etwas faul an der gesamten Sache ist, wird sie plötzlich angegriffen. Ausgerechnet von ihrem Opfer Daniel kommt unerwartet Hilfe.

Eine erneute Flucht beginnt. Doch Alex wird nicht mehr länger die Gejagte sein – sie wird ihren Feinden ein für alle Mal den Gar ausmachen und ihr Leben zurück gewinnen. Und das nicht allein, sondern mit einem besonderen Partner an ihrer Seite.

Fazit – The Chemist

The Chemist hält sein Versprechen.

Übersetzt wurde es aus dem Amerikanischen von Andrea Fischer und Mareike Heimburger. Den Leser erwarten in diesem Hardcover stolze 624 Seiten.

Viele würden vielleicht sagen, dass es nicht vergleichbar ist mit einem Krimi oder einem Thriller aber nichts desto trotz war es sehr spannend! Juliana oder besser gesagt Alex ist eine ganz tolle Hauptperson, Daniel war an manchen Stellen schon etwas zu freundlich aber die übertriebene Freundlichkeit hat Kevin wieder wettgemacht. Den Suchtfaktor von „Bis(s)“ erfüllt The Chemist zwar nicht, aber es hat auf jeden Fall Spaß gemacht es zu lesen.

Weitere Informationen zu The Chemist von Stephenie Meyer bekommen Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.