Und nachts die Angst von Carla Norton

Carla Norton – Biographie und Werke der Autorin

  • Niemand kennt das Böse so gut wie sie
  • Die Expertin für Entführungsfälle

Die US-Amerikanerin Carla Norton ist eine erfolgreiche Gerichtsjournalistin und bekannte Bestsellerautorin von True-Crime-Büchern. Mit Und nachts die Angst legt sie ihr sensationelles Thrillerdebüt vor: Die haarsträubende, hochspannende Geschichte einer schrecklichen Entführungsserie.
Carla Norton hat viel Zeit in Gerichtssälen verbracht. Als Gerichtsreporterin schreibt sie seit Jahren über Straf- und Gerichtsverfahren und hat sich dabei auf die Berichterstattung von Entführungsfällen spezialisiert. Ungewöhnliche Verbrechen und Kidnappingfälle faszinieren Norton besonders. Wie etwa die schreckliche Entführung von Colleen Stan, die in den 1980er-Jahren weltweit für Aufsehen sorgte. Über diesen berüchtigten Fall hat Norton gemeinsam mit der renommierten Staatsanwältin Christine McGuire ein Buch geschrieben (Perfect Victim, The true Story of the Girl in the Box, auf Deutsch: Die Leibeigene). Als Reporterin begleitete sie den Gerichtsprozess, führte Interviews, besuchte den Tatort und befasste sich eingehend mit den komplexen gesetzlichen, psychologischen und toxikologischen Aspekten des Entführungsfalls. Dieses bestens recherchierte und glänzend geschriebene True-Crime-Buch sorgte in den USA für Furore, entwickelte sich vom Best- zum Longseller und kam auch bei FBI-Schulungen als Pflichtlektüre zum Einsatz.
Angetrieben von ihrem Erfolg schrieb Norton ein weiteres True-Crime-Buch (Disturbed Ground, auf Deutsch: Unbarmherzige Samariterin) über die neunfache Serienmörderin Dorothea Puente, deren spektakulären Gerichtsprozess die Autorin in einer hochspannenden und glänzenden Recherche verarbeitete.
Mit ihrem Thrillerdebüt Und nachts die Angst betritt Norton nun erstmals das Terrain der Fiktion und erzählt die Geschichte einer entsetzlichen Kidnappingserie. Dabei schöpft die Expertin für Entführungsfälle aus ihrem profunden Erfahrungsschatz und konfrontiert den Leser mit erschreckenden Facetten und Abgründen menschlicher Verhaltensweisen. Mit der Figur des perversen Triebtäters und Kidnappers Duke kreiert Norton eine besonders angsteinflößende Figur des Bösen, die beim Leser für Gänsehaut pur und atemlose Spannung sorgt.
Im Mittelpunkt steht die 22-jährige Reeve LeClaire, die als Kind von einem perfiden Triebtäter entführt und misshandelt wurde. Erst nach über vier Jahren der Gefangenschaft konnte Reeve fliehen und ihr Peiniger gefasst werden. Heute führt Reeve ein scheinbar normales Leben und arbeitet mit Hilfe des Psychologen Dr. Lerner daran, ihre posttraumatische Belastungsstörung zu verarbeiten. Doch dann werden in Kalifornien erneut drei Mädchen entführt, von denen schließlich eins entkommen kann: Tilly. Sie ist das jüngste Opfer, schwer traumatisiert und verweigert jegliche Aussage. Schließlich bitten die Eltern des Mädchens Reeve um Hilfe. Vielleicht schafft sie es, das Vertrauen des verstörten Mädchens zu gewinnen? Immer tiefer gerät Reeve in die aktuellen Ermittlungen und ins Visier des brutalen Killers, der eine perfide Überwachungsmaschinerie aufgebaut hat. Reeve läuft nicht nur Gefahr, von ihrer alptraumhaften Vergangenheit eingeholt zu werden, sondern auch in die Falle des Entführers zu tappen.
Carla Norton gelingt es, den Leser von der ersten Seite an in den Bann ihres außergewöhnlichen Thrillers zu ziehen. Sie versteht es, mit viel psychologischem Feingefühl und Einfühlungsvermögen in die verletzte Seele der Entführungsopfer zu blicken und gleichzeitig die Handlung und Spannung unaufhörlich voranzutreiben. Auch ihr Schriftstellerkollege Jeffery Deaver ist begeistert: „Und nachts die Angst ist ein Thriller mit der perfekten Mischung aus psychologischem Verständnis und atemberaubender Spannung.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.