Bernhard Schlink - Die Frau auf der Treppe

Die Frau auf der Treppe von Bernhard Schlink

Bernhard Schlinks spannender und witziger Bestseller jetzt als Taschenbuch: Die Frau auf der Treppe erzählt vom Ineinandergreifen von Kunst und Leben.

Plötzlich taucht das berühmte Bild wieder auf. Jahrzehnte lang war es verschollen. Für die Kunstwelt ist es nur eine Überraschung, für einen alternden Rechtsanwalt ist es sehr verwirrend: Denn er war als junger Mann in einen Konflikt des Eigentümers des Bildes mit dessen Maler verwickelt.

Bernhard Schlink - Die Frau auf der Treppe (Taschenbuch)
Die Frau auf der Treppe (Taschenbuch)

Der junge Mann hatte sich damals in „die Frau auf der Treppe“ verliebt, die auf dem Bild dargestellt ist. Jetzt endlich, so viele Jahre später, geht er auf die Suche nach ihr. Und er findet Antworten: auf ihr damaliges Verhalten, auf ihr rätselhaftes Verschwinden. Allerdings muss er sich auch über sich selbst Fragen stellen, vor denen er sich zuvor immer gedrückt hatte …

Zu Die Frau auf der Treppe wurde Bernhard Schlink, Autor des Weltbestsellers Der Vorleser (erfolgreich verfilmt mit Kate Winslet – Oscar als beste Hauptdarstellerin!), von einem Bild Gerhard Richters inspiriert: „Ema (Akt auf einer Treppe)“. Schlinks Buch spielt in Frankfurt am Main, in einer unwegsamen Bucht der australischen Küste und in Sydney. Es handelt von Besitz und Verlust, von echter und falscher Nähe, vom Rechthaben und Mitleiden. Und vom Glück einer Liebe, die sich ihrer Endlichkeit bewusst ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.