Leipziger Buchmesse 2017

Vom 23. bis 26. März 2017 steht Leipzig wieder ganz im Zeichen des Lesens. In der Buch- und Medienbranche sind die Leipziger Buchmesse und das dazugehörige Lesefestival „Leipzig liest“ das große Ereignis des Frühlings.

Doch anders als zum Beispiel die Frankfurter Buchmesse gilt jene in Leipzig in erster Linie als Publikumsmesse. Heißt, sie soll weniger als Treff der Verlags- und Buchhandelsbranche dienen, der wie in Frankfurt den Bücherfans nur eingeschränkt zugänglich ist, sondern ist eher auf den „normalen“ Besucher, eben die Leserinnen und Leser, ausgerichtet.

Wirklich einzigartig ist das zeitgleich stattfindende Lesefestival: 3577 Veranstaltungen stehen 2017 im Programm von „Leipzig liest„. Ebenfalls vom 23. bis 26. März stellt die Leipziger Buchmesse eine eigene Halle für die Manga-Comic-Con, einer Comic-Convention, zur Verfügung. Hier treffen sich auch in diesem Jahr wieder die Fans von Comics, Manga, Cosplay, Anime, Japan, Games und alle, die es werden wollen. Dass viele der Besucher in fantasievollen, aufwendigen Kostümen erscheinen, ist schon Tradition. Im Programm von „Leipzig liest gibt’s auch zur „MCC“ zahlreiche Events.

Und auf weltbild.de/buecher/buchmesse-leipzig finden Sie die Buchmesse-Neuheiten, die Nominierten für den Preis der Leipziger Buchmesse und ein Buchmesse-Gewinnspiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.