macht der alten

Richard Schwartz, Die Götterkriege – Die Macht der Alten

macht der altenDer Mann macht ein großes Geheimnis um seine Identität. Mal nennt er sich David Winter, dann Andras oder Helmut Wolkenwand, auch Carl A. deWitt ist ein Pseudonym – genauso wie Richard Schwartz. Das eine Pseudonym verwendet der Schriftsteller, wenn er Krimis schreibt, das andere für Fantasy. Richard Schwartz steht auf den Covern seiner Fantasy-Romane. Angeblich hat er Richard Schwartz dafür gewählt, weil der Name zu Fantasy passe und im Englischen besser klinge als sein bürgerlicher Name. Beurteilen kann ich das nicht, denn niemand kennt den bürgerlichen Namen des Mannes, der die Götterkriege schreibt. Angeblich ist er Deutscher, angeblich in Frankfurt geboren, angeblich war hat er Elektrotechnik und Informatik studiert und als Tankwart, Postfahrer und Systemprogrammierer gearbeitet. 2005 erschien sein erster Roman. Seitdem ist er so erfolgreich, dass er von seinen vielen Büchern leben kann.

Gerade ist ein neuer Band seines Götterkriege-Zyklus erschienen: Die Macht der Alten. Der Zyklus begann mit dem Buch Die Rose von Illian und setzte die Reihe Das Geheimnis von Askir fort. Diese Reihe ist für Rollenspielfreunde ideales Lesefutter. Die Macht der Alten bereitet nun den End- und Höhepunkt der Geschichte von den Götterkriegen vor. Weil sich Havald, der Engel des Todes, von seinen Freunden trennte, müssen diese nun allein in die Schlacht ziehen. Die entscheidende Frage dabei ist: Können Sie die Macht der Alten reaktivieren und so Askir und Illian retten oder wird der Nekromantenkaiser die beiden Reiche verschlingen?

Die Fans von Richard Schwartz mussten länger als angekündigt auf das Erscheinen des Buches warten. Das hat viele verärgert, die den Band Die Macht der Alten kaum erwarten konnten. Aber so etwas kommt vor. Ein Autor kann eine Schreibkrise haben. Ist er ein Perfektionist feilt er so lange, bis er mit seinem Text rundum zufrieden ist und in seinen Augen das Bestmögliche geliefert hat. Kaum erschien der Band Die Macht der Alten erschienen, sprang er in die SPIEGEL-Bestsellerliste. Es sieht so aus, als habe sich das Warten auf den Fortsetzungsband der Serie gelohnt und die meisten LeserInnen warten schon gespannt auf den letzten Band des Fantasy-Epos´.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.