Das Licht der Welt von Daniel Wolf

40019267nDas Licht der Welt ist die aktuelle Fortsetzung von Daniel Wolf´s Bestseller Das Salz der Erde, erschienen im Goldmann Verlag. Mit viel Spannung bis ins letzte Detail erzählt Daniel Wolf hier die Geschichte von Michel und Isabelle und ihrem gemeinsamen Sohn Rémy weiter.

Die Stadt Varennes wächst und gedeiht, trotzdem versuchen die Feinde der Familie Fleury alles daran zu setzten, die Stadt zu vernichten. Sie schrecken selbst nicht davor zurück mit ihrer Fehde auch Unbeteiligte in den Untergang zu ziehen oder über Leichen zu gehen.

Wird es Michel und Rémy rechtzeitig gelingen, die Stadt auch aus ihrer größten Not zu befreien?

Inhalt – Das Licht der Welt

Michel Fleury

Michel ist der beliebte Bürgermeister der Stadt Varennes. Die Stadt bedeutet ihm mehr als er beschreiben kann und er tut alles dafür, dass seine Stadt immer weiter erblüht. Durch seinen Einsatz, unter anderem im Krieg von König Friedrich, erkämpft er sich die Erlaubnis zur Veranstaltung einer eigenen Handelsmesse. Doch Michel hat nicht nur Freunde. Lefévre arbeitet selbst daran, immer mehr Macht zu gewinnen, Michel allerdings kommt ihm immer wieder in die Quere. Rache und Gier bestimmen Lefévre´s Leben und er setzt alles daran, seine Ziele doch noch zu erreichen. Auch wenn er dabei der ganzen Stadt schaden muss, er geht nur allzu gern über Leichen…

Rémy Fleury

Als Sohn von Michel hatte Rémy meist mehr Freiheiten als andere, doch sein gesunder Ehrgeiz hat ihm auch nicht geschadet. Er ist Meister der Schreiberkunst und lebt für seine eigene und zudem erste weltliche Schreibwerkstadt in Varennes. Damit macht er sich, genauso wie sein Vater, gerade in der Kirche keine Freunde. Der Abt vom Kloster Longchamp Wigéric hasst ihn für seine Schreibwerkstatt und noch mehr für seinen Wusch die erste städtische Schule in Varennes zu gründen. Da Rémy die Unterstützung des Rats hat, kommt es regelmäßig zu Streitigkeiten zwischen Vater und Sohn. Die immensen Kosten die die Messe verschlingt machen Michel zu schaffen und jetzt muss er auch noch die Kosten der Schule tragen…

Fazit – Das Licht der Welt

Das Licht der Welt hat stolze 1.132 Seiten Handlung zu bieten. Bei so vielen Seiten habe ich oft bedenken, ob mich das Buch auch wirklich fesseln kann. Denn historische Romane haben meiner Meinung nach oft das Problem das sie detailgetreu auf Dinge eingehen die für die Geschichte allerdings kaum von Bedeutung sind. Doch Das Licht der Welt ist genau wie sein Vorgänger super geschrieben und zwingt einen immer weiter zu lesen.

Weitere Informationen zu Das Licht der Welt von Daniel Wolf erhalten Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.