Die Betrogene von Charlotte Link

243_0085_155097_xlWenn es um Kriminalromane geht, darf man Charlotte Link auf keinen Fall aus den Augen lassen. Die SPIEGEL Bestseller-Autorin nimmt es erneut mit einem brutalen Mörder, verpackt in einer unbeschreiblich spannenden Geschichte, auf. Heute erschien Die Betrogene bei Blanvalet. Auf 650 Seiten reißt Charlotte Link den Leser erwartungsgemäß wieder mit sich!

Inhalt – Die Betrogene

Sammy

Nach sechs Jahren können Kate und Jonas endlich ihren Sohn in die Arme schließen. Acht Fehlgeburten liegen hinter ihnen und ein langgestreckter Adoptionsprozess, bis sie endlich die Eltern von Sammy werden konnten. Ohne zu wissen, welche Schwierigkeiten sich ihnen noch daraus ergeben werden. Nach fünf friedlichen Jahren steht Sammys leibliche Mutter Terry plötzlich vor Stellas und Jonas Tür. Sie will ihrem neuen Freund ihren Sohn vorstellen. Ein Schock für die Familie. Neil ist Stella und Jonas sofort unsympathisch. In ihren Augen ist die naive Terry ihm absolut hörig und Jonas vermutet sofort, dass Neil an das Geld der Familie möchte.

Trotz einem unguten Bauchgefühl fährt die Familie anschließend in den Urlaub. Jonas steht kurz vor einem Burnout und soll so schnell wie möglich abschalten. Hier bietet sich die verlassene Farm mitten im Nirgendwo in Nordengland eines Kollegen nahezu perfekt an. Hätte die Familie nur auf ihr Bauchgefühl gehört…

Kate

Kate hatte eine behütete und glückliche Kindheit. Wie konnte aus ihr nur diese verbitterte und einsame Frau werden? Nach dem Tod ihrer Mutter ist ihr Vater für sie der Fels in der Brandung. Als sie nun auch von seinem Tod erfährt ist Kate völlig am Ende. Für sie, als Detective Sergeant von Scotland Yard, ist klar: erst wenn der Fall gelöst ist wird sie ihren Frieden finden. Doch schnell stellt sich heraus, das sich privates und geschäftliches bei einem Kriminalfall nicht so leicht auseinander halten lässt. Insbesondere wird sie dabei immer Detective Chief Inspector Caleb Hale in die Quere kommen. Weitere Mordopfer, brutal ermordet tauchen auf. Wie kann man mit ihnen den Hauptverdächtigen in Verbindung bringen? Immer wieder läuft die Polizei ins Leere…

Fazit – Die Betrogene

Auf Charlotte Link ist Verlass! Wie so viele andere Titel auch, ist das Taschenbuch Die Betrogene packend. Fast bis zur letzten Seite wird man über den wahren Mörder im Dunklen gelassen. Das Ende kommt völlig überraschend, was es zu einem wahren Kriminalroman macht. Ich persönlich bin ein großer Fan der Autorin und muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Es macht  auch einfach mal Spaß nicht einen typischen Roman von der gutaussehenden Frau und dem bildschönen Retter zu lesen. Der Retter ist in diesem Buch ein Alkoholiker und die tragische Hautperson eine ängstliche Frau ohne ein geringstes Selbstbewusstein.

Weitere Informationen zu Die Betrogene von Charlotte Link bekommen Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.