Cottage gesucht, Held gefunden – SEP

41831054nDie international beliebte Bestsellerautorin Susen Elizabeth Phillips, kurz SEP, erobert ab heute den Markt mit einem neuen Roman. Cottage gesucht, Held gefunden ist der Titel (Blanvalet Verlag). Er verspricht eine verzwickte Liebesgeschichte mit ordentlich Spannung auf einer kleinen Insel. Ich bin gespannt!

Als leidenschaftlicher SEP-Fan erwarte ich eine Story, die ich erst nach dem Lesen der letzten Seite aus der Hand legen kann.

Inhalt – Cottage gesucht, Held gefunden

Annie hat ihr Leben ordentlich gegen die Wand gefahren! Schulden, kein Glück bei Männern, eine gescheiterte Schauspielkarriere und ihre Kindheit war auch nicht von vielen glücklichen Erinnerungen geprägt. Jetzt kommt es auch noch so weit, dass sie Zuflucht auf der verhassten Insel Peregrine Island in Maine suchen muss.

Nach dem Tod ihrer Mutter geht das kleine Cottage dort auf sie über. Doch ganz so einfach ist das mit dem Besitzrecht nicht. Nach der Scheidung ihrer Mutter von Elliot Harp gehört ihnen das Cottage nur so lang, wie sie Jahr für Jahr 60 Tage am Stück hier verbringen. Ansonsten geht der Besitz an die Familie Harp zurück.

Annie muss in ihrem Leben unbedingt aufräumen. Hilfreich ist hierbei allerdings nicht, dass ausgerechnet Theo Harp, ihr Stiefbruder, ebenfalls zurück auf der Insel ist. Beide verbindet eine verworrene Vergangenheit. Als Teenager war Theo ihre große Liebe, trotz der ständigen körperlichen und auch physischen Qualen die er ihr immer zufügte. Während einer kurzen Zeit schien das ein Ende zu haben und beide die Gefühle des anderen zu erwidern. Doch kurze Zeit später ging alles von vorn los. Und er schreckte auch nicht davor zurück sie beinahe umzubringen. Doch Annie ist nicht mehr das wehrlose, schüchterne Mädchen von damals!

Theo bringt Annie große Feindseligkeit entgegen und möchte definitiv, dass sie die Insel sofort wieder verlässt. Würde er jedoch so weit gehen, dass er hinter den Einbrüchen in ihrem Cottage, dem Schuss und noch vielen weiteren kleinen Delikten steckt?

Annie muss auf der Hut sein! Denn in ihrem Cottage befindet sich irgendwo das Vermächtnis ihrer Mutter. Angeblich soll das die rettende Lösung für ihre Schulden sein. Oder kennt jemand anderes das Geheimnis um das Vermächtnis und will es vor Annie finden…?

Fazit – Cottage gesucht, Held gefunden

Anfangs muss ich sagen, war ich wahnsinnig enttäuscht. Protagonistin Annie spricht in den ersten Kapiteln ununterbrochen mit ihren geliebten Puppen. Als Bauchrednerin konnte sie sich nebenbei immer ein wenig dazuverdienen. In meinen Augen allerdings ist es ganz schön albern, im Kopf mit Puppen zu reden.

Doch nachdem das aufgehört hatte, begann eine Geschichte wie nur SEP sie schreiben kann. Die Stunden vergingen wie im Flug als ich Cottage gesucht, Held gefunden nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die Geschichte war unheimlich spannend und selbst war man sich hundertprozentig sicher, wer hinter diesen schrecklichen Taten Annie gegenüber die Schuld hat. Nur um am Ende festzustellen dass man die völlig falsche Spur verfolgt hat. So gefällt mir das!

Mein Fazit: Versucht die ersten Seiten so schnell wie möglich hinter euch zu bekommen, denn dann wartet auf euch eine packende und sehr romantische Story!

Weitere Infos zu Cottage gesucht, Held gefunden von SEP bekommen Sie hier.

SEP auf Lesereise in Deutschland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.