Stell dir vor, dass ich dich liebe (bei Weltbild)

Stell dir vor, dass ich dich liebe von Jennifer Niven

Dieser wundervolle Roman wurde aus dem Amerikanischen übersetzt von Maren Illinger und erschien im FISCHER Verlag.

Bei Stell dir vor, dass ich dich liebe handelt es sich um eine, wie ich finde, besonders emotionale Geschichte über zwei Teenager, die mit ihren ganz eigenen Methoden versuchen, ihren Platz auf dieser Welt zu finden.

Was euch in diesem Buch genau erwartet, erfahrt ihr hier.

Inhalt – Stell dir vor, dass ich dich liebe

Stell dir vor, dass ich dich liebe (bei Weltbild)
Stell dir vor, dass ich dich liebe (bei Weltbild)

Libby hat bereits in jungen Jahren schon viel mitmachen müssen. Der plötzliche Tod ihrer Mutter hat ihr Leben völlig aus dem Ruder laufen lassen. Dazu kommt das Mobbing in der Schule aufgrund ihrer fehlenden Modellmaße. Das treibt Libby immer mehr dazu zu essen. Irgendwann kann sie sich durch ihr starkes Übergewicht kaum noch bewegen.

Fünf Jahre sollen vergehen, bis sie wieder in die Schule gehen kann. Dort möchte sie als ein neues und akzeptiertes Mädchen beginnen. Doch viele ihrer Mitschüler machen ihr diesen Plan zunichte.

Darunter zählt anfangs der gut aussehende, dunkelhäutige Jack. Er gehört zu den coolen Kids der Schule und doch kennt ihn niemand richtig. Denn er verschweigt, selbst vor seiner Familie, dass er unter der Krankheit „Gesichtsblindheit“ leidet. Das bedeutet, das ihm jeder Mensch optisch fremd ist. Er erkennt weder seine Eltern noch seine Freunde. Doch sein Talent seine Mitmenschen zu blenden, macht es ihm einigermaßen möglich, gut durchs Leben zu kommen. Schließlich gilt: Je cooler du bist, desto weniger erwarten die Menschen, dass du sie auf dem Schulflur erkennst…

Fazit – Stell dir vor, dass ich dich liebe

Libbys Motto ist „Lebe deinen Traum“ und „Lass für andere Menschen unmögliche Dinge, für dich  Möglichkeit werden.“. Jennifer Niven hat mit Libby hat einen ganz tollen Charakter erschaffen. Ich kann Libby für ihre Einstellung, ihren Mut und für ihr Durchhaltevermögen nur bewundern!

Aber auch Jack ist ein ganz außergewöhnlicher Charakter, der seine Mitmenschen nur anhand von Merkmalen erkennt. Je mehr eindeutige Merkmale ein Mensch besitzt, desto besser kann er ihn zuordnen. Durch die Medien vorgegebene „perfekte Menschen“ sind für ihn unsichtbar und gehen in der Masse unter. Eine Tatsache, die in meinen Augen grundsätzlich zählen sollte.

Weitere Informationen zu Stell dir vor, dass ich dich liebe von Jennifer Niven bekommst du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.