Der Engelsbaum von Lucinda Riley

40790214nDer Engelsbaum ist der aktuellste Roman von Bestsellerautorin Lucinda Riley. Und die Autorin hat es wieder einmal geschafft einen echten Knüller im Goldmann Verlag zu veröffentlichen!

Inhaltlich ist das Buch in drei Teile gegliedert: Es wird das Leben von Greta vor und nach ihrem Unfall erzählt. Anschließend taucht man in die verrückte Welt von ihrer Tochter Cheska ein. Und als letztes, erfährt man noch vieles von Cheska´s Tochter Ava. Da man als Leser in gewissen Abständen die verschiedenen Geschichten zu lesen bekommt, erhält man Stück für Stück neue Informationen und damit erschließen sich einem immer mehr Zusammenhänge.

Inhalt – Der Engelsbaum

1945 bis 1962 – Der Unfall

Nachdem Greta glaubte in ein besseres Leben einzuheiraten gab sie sich dem jungen gutaussehenden Offizier hin. Als er unglücklicherweise ihren unseriösen Beruf herausfand, ließ er sie sitzen und Greta musste feststellen, dass sie von ihm schwanger ist. Ein Glück hat sie ihren besten Freund David an ihrer Seite. Mit seiner Hilfe, kann sie in seine alte Heimat Marchmont zu seiner Mutter LJ flüchten, um ihre unehelichen Kinder auf die Welt zu bringen. Auch hier scheint Greta wieder Pech mit Männern zu haben. Dank Owen, Davids Onkel, bekommen ihre Zwillinge zwar einen offiziellen Vater doch weiß Greta nicht, dass sie mit ihrer Hochzeit eher einem alten Racheplan unterliegt anstatt der Liebe.

Nachdem ihr kleiner Sohn mit gerade einmal drei Jahren stirbt, zerbricht ihre Ehe und Greta flieht mit ihrer Tochter Cheska wieder zurück nach London. Hier schafft sie es in größter Geldnot, wieder mit Hilfe von David, ihre Tochter zu einem echten Filmstar zu machen. Die Folgen sind jedoch, dass Cheska mit vier Jahren ihre Kindheit verliert und später unter großen psychischen Problemen leiden wird. Greta die die Probleme ihrer Tochter nicht wahrhaben will, wird sie bald an ihrem eigenen Leib zu spüren bekommen …

1985 – Die Erinnerungen kehren zurück

Nach ihrem tragischen Gedächtnisverlust vor vielen Jahren betritt Greta das erste Mal wieder ihr angebliches Zuhause Marchmont Hall. Bisher hatte sich Greta wie eine Einsiedlerin zurückgezogen, den einzigen regelmäßigen Kontakt hält sie nur zu ihrem guten Freund David. Dieser war es auch, der Greta zum gemeinsamen Weihnachtsfest in Marchmont Hall überredete.

Greta weiß nicht, wie sie sich unter ihrer Familie fühlen soll, alle sind ihr eher fremd als vertraut… Plötzlich muss Greta herausfinden, dass ihre Familie ihr in all den Jahren nicht die ganze Wahrheit über ihren Unfall gestanden hat. Auf einen Schlag kehren viel zu viele Erinnerungen zurück. Kann Greta diese verkraften? Kann sie mit der Wahrheit über ihre Tochter Cheska umgehen und wie wird sich das Verhältnis zu ihrer Enkelin Ava jetzt entwickeln?

Fazit – Der Engelbaum

Der Engelsbaum ist meiner Meinung nach, dass bisher BESTE Buch von Lucinda Riley! Es ist am Anfang vielleicht etwas verwirrend mit alle seinen Namen und spärlichen Informationen doch sobald man immer mehr Zusammenhänge erkennt, kann man es nicht mehr aus der Hand legen! Versprochen, die über 600 Seiten lesen sind wie von selbst!

Am Ende des Buches angekommen frage ich mich jedoch: Wie viele Leben wären wohl anders verlaufen, wenn man einfach die Wahrheit gesagt oder akzeptiert hätte?

Für alle Lucinda Riley Fans gibt es ab März 2015 einen neuen tollen Roman bei Goldmann: „Die sieben Schwestern“.

Weitere Informationen zu Der Engelsbaum von Lucinda Riley erhalten Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.