Der Junge, der Träume schenkte von Luca Di Fulvio

Der Junge, der Träume schenkte von Luca Di FulvioMit seinem Romen Der Junge, der Träume schenkte feierte der italienische Bestseller-Autor Luca Di Fulvio 2011 hier in Deutschland seinen Durchbruch. Mehrere Wochen schaffte es Der Junge, der Träume schenkte, sich in den Spiegel-Bestsellerlisten zu positionieren. Mit seinem Roman versetzt Luca Di Fulvio die Leser in eine völlig andere Welt. Mit einer unvergleichlichen Leichtigkeit und einer dramatischen Spannung erzählt er die Geschichte über den Jungen Natale.

„EIN BUCH WIE EINE REISE, VON DER MAN SICH WÜNSCHT, SIE MÖGE NIEMALS ENDEN.“ LA REPUBBLICA

Der Junge, der Träume schenkte: Inhaltsangabe

New York, 1909

Mit dem Traum von einem besseren Leben steigen eine junge Frau namens Cetta und ihr Sohn Natale aus einem transatlantischen Frachter. Beide kommen aus dem tiefen Süden Italiens und stehen nun vor einem neuen Leben in Amerika. Doch nicht alles verläuft so wie erhofft. In der Lower East Side herrschen die gnadenlosen Gesetze der Gangs, sowie Armut, Elend und Kriminalität. Sich in so einer Gegend zu behaupten ist schwierig, denn ohne ein gewisses Durchsetzungsvermögen und Skrupellosigkeit kommt man hier nicht weit. Natale besitzt beides nicht wirklich, doch durch sein besonderes Charisma verzaubert er alle Menschen um sich herum.

In Ruth, die Tochter einer jüdischen, wohlhabenden Familie, findet er seine große Liebe. Doch Ruth hat Schlimmes durchmachen müssen. Natale rettete ihr bei einer Vergewaltigung das Leben, doch sie ist schwer traumatisiert und kapselt sich mehr und mehr von allem ab. Aufgrund der unterschiedlichen Gesellschaftsschichten, kommt es zu einer Trennung der beiden, doch noch viele Jahre später können sich die beiden nicht vergessen…

Der Junge, der Träume schenkte: Fazit

Mich hat der Titel persönlich im Herz tief berührt und ich habe selten ein Buch weniger bereut zu lesen. Es ist absolut erstaunlich, wie der kleine Junge seinen Weg verfolgt, ganz gleich, welche Steine ihm in den Weg gelegt werden. Die Charaktere werden von Luca Di Fulvio sehr feinfühlig beschrieben und man kann jederzeit mit den Personen mitfühlen und sich in sie hineinversetzen. Es ist definitiv eine Geschichte, die nicht mehr loslässt!

Den Titel Der Junge, der Träume schenkte von Luca Di Fulvio können Sie hier bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.