Die dritte Schwester von Liz Balfour

Die dritte SchwesterNach „Ich schreib dir sieben Jahre“ und „Emmas Geheimnis“ ist jetzt ein neuer Titel von Liz Balfour erschienen: Die dritte Schwester. Hierbei handelt es sich um einen packenden Familienroman, rund um die Freundschaft von drei Mädchen.

Das fast 400 Seiten dicke Taschenbuch vom Heyne Verlag liest sich wie von selbst. Eine von den drei Freundinnen ist in dieser Geschichte besonders im Fokus. Was sich alles in ihrem Leben ereignet und wie sie mit dem tragischen Unfall aus ihrer Kindheit umgeht steht spannend geschrieben in diesem Buch.

Inhalt – Die dritte Schwester

Holly, Alice und Livvie sind seit ihrer Kindheit die besten Freundinnen. Wie die drei Flüsse in ihrer Heimat kann man auch die Mädchen „Die drei Schwestern“ nennen. Jedes Jahr aufs Neue ist der Sommer das Highlight des Jahres für die Mädchen. Dann können sie sich ordentlich austoben und den ganzen Tag gegen die Regeln der Eltern verstoßen. Regel Nummer eins lautet: „Sich den Flüssen zu nähern, ist strengstens verboten, auch den Heuboden sollt ihr nicht betreten.“.

Doch sind verbotene Sachen nicht genau dass, was kleine Kinder besonders anzieht?!

Ein Sommer soll das Leben der Mädchen komplett auf den Kopf stellen. Wieder mal befinden sich die Mädchen verbotenerweise auf dem Heuboden wieder. Zwischen Alice und Holly kommt es zu einem heftigen Streit, den die kleine Livvie beilegen möchte. Es kam, wie es kommen musste… Als Livvie zwischen die beiden Streithähne geht, stößt sie Holly an und Holly fällt drei Meter in die Tiefe. Dieses Versehen kann sich Livvie nie verzeihen. Holly überlebt glücklicherweise, doch dieser Unfall veränderte ihre Freundschaft und auch ihr weiteres Leben völlig.

Kurz nach dem tragischen Unfall verschwindet Alice spurlos, die Begründung der Erwachsenen lautet „Alice braucht Ruhe und Erholung.“. Als die beiden Mädchen Alice im Jahr darauf wiedersehen, ist nichts mehr so, wie es einmal war. Ihre Freundin Alice scheint wie ausgewechselt. Von ihrer Schönheit ist kaum noch etwas zu sehen. Sie hat nur noch ein Ziel, Klassenbeste zu werden. Von Zeit zu Zeit, kapselt sich Alice von ihren beiden Freundinnen immer mehr ab, bis zu ihrem plötzlichen Tod.

Viele Jahre später, nach der Trennung ihres Freundes Josh und eines Unfalls am Arbeitsplatz, beschließt Livvies Mutter, dass es für ihre Tochter Zeit ist, einen Neuanfang zu starten. Nachdem Livvie ihre Heimat Irland so gut es ging gemieden hat, zieht sie jetzt für ein paar Monate wieder in ihr Elternhaus. Hier wird sie erneut mit ihrer schrecklichen Vergangenheit konfrontiert und auch ihre Eltern scheinen nicht mehr das glückliche Paar von damals zu sein. Was ist während ihrer jahrelangen Abwesenheit nur passiert?

Fazit – Die dritte Schwester

In Livvies Leben sind ziemlich viele Katastrophen passiert und es ist kein Wunder das es ihr schwer fällt von vorn anzufangen. Nicht nur das Josh sie verlassen hat, gerade jetzt muss auch noch ihre Jugendliebe Stephen auftauchen… Chaos ist hier vorprogrammiert.

Die dritte Schwester hat mir sehr gut gefallen, sowohl die Geschichte an sich, als auch die Personen die hier mitspielen. Die Autorin Liz Balfour war mir vorher noch nicht bekannt, aber ich bin gespannt, wie sich die Vorgänger dieses Titels lesen werden…

Weiter Infos zu Die dritte Schwester von Liz Balfour erhalten Sie hier.

Buchtrailer – Emmas Geheimnis

Für diejenigen, die neugierig geworden sind ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.