Young Elites, Die Gemeinschaft der Dolche

Young Elites, Die Gemeinschaft der Dolche von Marie Lu

Die Gemeinschaft der Dolche ist der Auftakt zu einer neuen packenden Trilogie von Marie Lu, erschienen im Loewe Verlag. Bekannt geworden ist die Fantasy-Autorin durch ihre Legend-Reihe.

Mit dem Beginn ihrer neuen Trilogie erschuf Mari Lu eine ungewöhnliche Heldin in einer, wie ich finde, brutalen Welt.

Inhalt – Young Elites, Die Gemeinschaft der Dolche

Als Kinder und Erwachsene am unerklärlichen Blutfieber erkrankten, entwickelte sich eine neue Generation von Menschen. Erwachsene starben am Blutfieber, doch die Kinder die überlebten wurden äußerlich gezeichnet, einige von ihnen entwickelten sogar ungewöhnliche Fähigkeiten.

Young Elites, Die Gemeinschaft der Dolche
Young Elites, Die Gemeinschaft der Dolche

Gezeichnete Kinder wurden aus der Gesellschaft ausgeschlossen und als Gefahr für die Menschheit deklariert. Adelina ist eine Gezeichnete. Ihre Mutter starb am Blutfieber und von ihrem Vater erfuhr sie keine Liebe. Gnadenlos hat er es sie spüren lassen, dass sie nichts Wert ist. Auf grausame Art und Weise macht er ihr das Leben zur Hölle. Ihre Schwester, das perfekte und reine Mädchen, hingegen wurde verwöhnt. Als ihr Vater sie an einen fremden Mann verkaufen will, flüchtet Adelina aus ihrem Elternhaus. Doch ihr Vater fand sie und plötzlich – als Adelina nur noch Todesangst verspürte – geschah etwas schreckliches. Dämonen, von ihr erschaffen, sorgten für den Tod ihres Vaters.

Adelina, nicht nur gezeichnet sondern jetzt auch eine Mörderin, wird zur Verantwortung gezogen. Sie soll vor allen Mitbürgern sterben – verbrennen.

An dem Tag der Vollstreckung rettet ihr ausgerechnet „Der Schnitter“ das Leben. Er ist der Anführer der gefürchteten Elite. Einer Gruppe von Gezeichneten mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Adelina hat die Möglichkeit eine von ihnen zu werden, zur Mächtigsten. Wichtig dabei ist es zu lernen die absolute Kontrolle über sich und ihre Fähigkeiten zu erhalten.

So sehr wie es sich Adelina wünscht endlich akzeptiert zu werden, irgendwo dazuzugehören so sehr macht sie ihr Geheimnis verrückt welches sie vor ihren neuen Mitstreitern geheim halten muss…

Fazit – Young Elites, Die Gemeinschaft der Dolche

Bei Adelina handelt es sich um eine etwas andere Heldin. Sie ist nicht perfekt, weder vom Charakter noch vom Äußerlichen. Das ist definitiv mal etwas anderes! Auch ihr männlicher Gegenpart, Enzo ist nicht der typische Schönling.

Die Gemeinschaft der Dolche ist darauf aus, das Königshaus zu stürzen und den Gezeichneten ein Recht auf Leben zu gewährleisten. Dabei machen sie keine Kompromisse. Wer ihre Mission gefährdet muss sein Leben lassen.

Es gab einige Stellen im Buch, die haben mich ganz schön schlucken lassen. Als Leser dieses Jugendbuchs darf man nicht sonderlich zart besaitet sein! Vom Verlauf der Geschichte war ich oftmals sehr überrascht. Es ist toll einmal nicht im Vorfeld zu wissen was passiert!

Wie es weitergeht? Band 2 erscheint voraussichtlich im Herbst.

Weitere Informationen zu Young Elites, Die Gemeinschaft der Dolche von Marie Lu bekommen Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.