Jeden Tag ein bisschen mehr – Louisa Reid

u1_978-3-8414-2229-3.39900218Nach ihrem Debüt-Roman „In deinem Licht und Schatten“, ist jetzt auch ihr neuer Roman „Jeden Tag ein bisschen mehr“ von Louis Reid bei FISCHER FJB erschienen. Dabei handelt es sich um eine außergewöhnlich emotionale Geschichte über ein junges Mädchen, welches unbeschreiblich grausame Dinge erfahren musste. Das Jugendbuch ab 14 Jahren wurde aus dem Englischen übersetzt von Birgit Marie Pfaffinger.

Inhalt – Jeden Tag ein bisschen mehr

Audrey ist 16 Jahre jung und leidet unter Depressionen. Ihr Zuhause ist abgebrannt und nun soll es für die Familie einen Neuanfang geben. Audrey zieht mit ihrer Mutter und ihrem geliebten kleinen Bruder Peter in Grange House. Das Haus ist umringt von Wasser und Dunkelheit. Ihr ist nicht wohl bei dem Gedanken, ab sofort hier leben zu müssen.

Einige Zeit später bekommt die Familie Besuch von ihren Nachbarn. Einer netten Frau mit ihrem Neffen Leo. Leo ist ein paar Jahre älter als Audrey doch beide fühlen sich fast sofort von einander angezogen. Auch Leo hat eine tragische Vergangenheit hinter sich.

In der neuen Schule wird Audrey wieder ein Mobbingopfer, ihre Mutter treibt sie regelmäßig in den Wahnsinn und das Ding lässt ihr keinen Frieden. Grange House ist kein gutes Zuhause, es sorgt dafür, dass das Ding immer wieder auftaucht, in der Nacht, während Audrey schläft. Es ritzt ihr die Arme auf, es sorgt dafür, dass Audrey eine Außenseiterin ist. Ihre Mutter hat recht, sie ist nicht intelligent, nicht sonderlich ansehnlich: sie ist krank. Audrey muss schnellstmöglich wieder gesund werden, damit ihre Liebe zu Leo eine Zukunft hat. Doch wird das Ding das zulassen?

Fazit – Jeden Tag ein bisschen mehr

Anfangs bekommt man Mitleid mit Audreys Mutter. Seit Jahren schon kümmert sie sich aufopferungsvoll um ihre Tochter. Doch Kapitel für Kapitel wendet sich das Bild. Wenn sie doch eine so gute Mutter ist, warum dann all die Lügen? Warum verbietet sie Audrey den Kontakt zu Leo, dem ersten Menschen dem sie wirklich etwas zu bedeuten scheint. Immer mehr unerklärliche Reaktionen der Mutter Audrey gegenüber machen mich während des Lesens richtig wütend. Ist es für Audrey schon zu spät, wenn am Ende die ganze Wahrheit ans Licht kommt? Spannend bis zum Schluss ist in meinen Augen die außergewöhnliche Geschichte von Louisa Reid.

Jeden Tag ein bisschen mehr ist ein Buch, welches den Leser richtig fühlen lässt. Mir hat es gut gefallen!

Weitere Informationen zu Jeden Tag ein bisschen mehr von Louisa Reid bekommen Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.