Die kleine Hexe von Otfried Preußler

Die kleine Hexe von Otfried PreußlerEines der bekanntesten Kinderbücher aller Zeiten ist wohl Die kleine Hexe von Otfried Preußler. Inzwischen wurde der Klassiker in 47 Sprachen übersetzt und wurde 1958 mit dem Deutschen Jugendbuchpreis geehrt. Die Idee für Die kleine Hexe stammt laut Otfried Preußler von einer selbst erfundenen Gute-Nacht-Geschichte, die er seinen drei Töchtern immer erzählte. Als er seine Geschichte auch in einer Schule vorgetragen hat und dort auf ein begeistertes Publikum stieß, begann er sie niederzuschreiben. Die wunderbaren Illustrationen stammen von Winnie Gebhardt-Gayler.

Die kleine Hexe begeistert allerdings nicht mehr nur in Buchform. Sie wurde verfilmt und diente auch als Vorlage für viele Theater und Puppentheater, unter anderem auch für die bekannte Augsburger Puppenkiste. Aber auch als Hörspiel ist sie im Handel vertreten.

Die kleine Hexe von Otfried Preußler – Inhalt

Die kleine Hexe lebt in einem kleinen, windschiefen Haus mit einem krummen Schornstein und klapprigen Fensterläden im Wald, gemeinsam mit ihrem sprechenden Raben Abraxas. Ihr größter Wunsch ist es, gemeinsam mit den großen Hexen auf dem Blocksberg herumzufliegen.

Als die kleine Hexe bei ihrem unerlaubten Versuch, in der Walpurgisnacht mit den anderen Hexen mitzufliegen erwischt wird, wird ihr Hexenbesen zur Strafe verbrannt. Sollte sie allerdings bis zur nächsten Walpurgisnacht eine gute Hexe werden, darf sie wieder teilnehmen. Ein Jahr lang hat die kleine Hexe jetzt Zeit, genügend gute Taten zu vollbringen. Das versucht sie, indem sie armen Menschen hilft, Bösewichte bestraft, hilflose Tiere rettet und neue Freunde findet.

Der Hexenrat sagt ihr anschließend allerdings, dass nach ihrer Sicht eine Hexe gut darin sein soll, böse zu sein. Somit soll sie als Strafe das Holz für den Scheiterhaufen der Walpurgisnacht zusammentragen. Nur das ist so gar nicht nach dem Sinn der kleinen Hexe. Sie rächt sich, indem sie den großen Hexen „das Hexen abhext“. Dazu kommt noch, dass sie deren Zauberbücher und Besen herbeihext und diese für den Scheiterhaufen benutzt.

Die kleine Hexe ist ein wunderbarer Kinderbuchklassiker und sollte in jedem Bücherregal vertreten sein!

Die kleine Hexe hat Ärger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.