Ralf Günther - Die Badende von Moritzburg

Die Badende von Moritzburg (Eine Sommernovelle) von Ralf Günther

Bei Die Badende von Moritzburg handelt es sich um eine ganz bezaubernde Novelle mit 112 Seiten. Erschienen ist dieser Titel im Mai 2017 im Kindler Verlag.

Die Handlung spielt im Jahr 1910 in einer Dresdner Heilanstalt und bei der nahe gelegenen Moritzburg. Diese konnte ich persönlich auch schon besichtigen und ich kann nur eines sagen: Die Moritzburg ist ein ganz tolles Ausflugsziel!

Zusammengefasst erwartet Sie in diesem Buch folgende Geschichte:

Ralf Günther - Die Badende von Moritzburg
Ralf Günther – Die Badende von Moritzburg

Wegen ihrer plötzlichen Panikattacken und der darauf folgenden Atemnot wird Clara von ihrem Vater in eine Heilanstalt geschickt. Doch statt der Panikattacken macht ihr dort ihre Langeweile das Leben schwer. Das hat erst ein Ende als Dr. Maximilian Brandstetter in ihr Leben tritt.

Der junge Arzt glaubt nach einer Untersuchung an seiner Patientin, dass diese körperlich völlig gesund ist. Ihr Leiden sei von seelischer Natur, das den Ursprung beim Tot ihrer Mutter hat.

Allen Regeln zum trotz lädt er Clara auf einen Ausflug zur nahe gelegenen Moritzburg ein. Kaum dort angekommen, begibt sich Clara allein auf einen Spaziergang und die Menschen denen sie am Moritzburger Teich begegnen wird, werden ihr Leben komplett verändern…

Wie bereits gennant, handelt es sich bei dieser Novelle um gerade einmal 112 Seiten Text. Doch die sind absolut lohnenswert zu lesen!

Weitere Informationen zu Die Badende von Moritzburg von Ralf Günther erhalten Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.